SEO Press: Ich habe gewechselt

von | Apr 21, 2020 | PlugIns, SEO

Die Stimmen im Netz werden lauter: Yoast SEO verlangsamt Websites. Wer alle SEO-relevanten Bereiche abdecken will, muss die Pro Version ($89) und vier weitere PlugIn-Erweiterungen kaufen: Video SEO ($69), News SEO ($69), Local SEO ($69), WooCommerce SEO ($49) – Macht zusammen §345 pro Website und Jahr für das komplette Yoast SEO Paket (Updates und Support).

Der neue Stern am SEO-PlugIn Himmel heißt „SEO Press“*. Die erste Idee zu einem neuen SEO PlugIn kam dem Franzosen Benjamin Denis im Sommer 2017. Etwa ein Jahr später gründete er die Firma zu SEO Press und heute zählt das PlugIn schon über 100.000 aktive Installationen.

SEO Press, die All-in-one Lösung – Kostenlos, oder für faire $39 pro Jahr (gilt für unendlich viele Websites)

WordPress PlugIn SEO Press Pro Einstellungen

WordPress PlugIn SEO Press Pro Einstellungen

WordPress PlugIn SEO Press Pro Dashboard (Hauptmenü)

WordPress PlugIn SEO Press Pro Dashboard (Module im Hauptmenü)

Alle speziellen SEO-Bereiche (Video, News, Local, Shopping) sind in der Pro Version integriert. Die Lizenz kostet nur $39* und gilt für unendlich viele Websites pro Jahr. Auch in der kostenlosen Variante bietet dieses wesentlich schlankere PlugIn nicht nur die von Yoast gewohnten Funktionen, sondern kommt auch mit einem viel übersichtlicheren und moderneren Menü im Backend daher.

Die „Focus Keywords“ von Yoast heißen hier „Target Keywords“ und auch in der kostenlosen Variante könnt Ihr mehr, als nur ein Focus Keyword angeben. Mitte April 2020 habe ich eine bestehende Website von Yoast SEO free zu SEO Press Pro migriert, um die Auswirkungen auf das SERP-Ranking erst einmal bei einem kleineren Projekt zu beobachten.

Ich habe mir die Pro Version gegönnt, denn für §39 erhält man das komplette Paket* mit strukturierten Schemadaten, Dublin Core Metatags, Google News SEO, WooCommerce SEO und sehr viel mehr*.

Ebenfalls sehr nützlich ist der „Broken Link Checker“ – ein BOT, den Ihr über Seiten, Beiträge und alle Custom Post Types laufen lassen könnt, der Euch alle Links anzeigt, die nicht mehr erreichbar sind. Google liebt Websites ohne „broken Links“.

Bei Yoast SEO muss man für diesen Leistungsumfang alle Module einzeln hinzukaufen und die Lizenz gilt nur für eine Website pro Jahr. Das macht in Summe pro Jahr und pro Website (zzgl. MwSt!!!).

  • Yoast SEO Premium (89 EUR)
  • Yoast Local SEO (69 EUR)
  • Yoast Video SEO (69 EUR)
  • Yoast News SEO (69 EUR)
  • Yoast WooCommerce SEO (69 EUR)
  • SUMME: 365 EUR zzgl. MwSt. (~434 EUR)

( Stand: 11.05.2020)

Das sind meiner Meinung nach völlig utopische Preise, die vor 10 Jahren vielleicht noch gerechtfertigt waren, aber dem heutigen Wettbewerb keinesfalls mehr entsprechen. Es scheint als verlasse man sich bei YOAST auf die Abhängigkeit der vielen Nutzer, die mit ihren Websites schon sehr gute Rankings erzielt haben und von einem Wechsel absehen, um das gute Ranking nicht zu gefährden.

434 EUR pro Jahr und Website ist ein Preis, den sich nur die wenigsten leisten können. Denn ein SEO PlugIn ist schließlich nicht das Einzige, was man zu einem erfolgreichen Online Business benötigt.

Der Wechsel von Yoast SEO zu SEO Press

Solltet Ihr bisher Yoast SEO verwendet haben und Euch für einen Wechsel entscheiden, bietet das PlugIn eine Import-Funktion aller Daten von Yoast SEO. Der Import der Daten von Yoast SEO hat bei mir fehlerfrei und problemlos funktioniert. Dennoch gilt auch hier: Vorher unbedingt ein Datenbank Backup anlegen. Falls Ihr nicht zufrieden seid, könnt Ihr so wieder zum Status Eurer Website vor dem Wechsel zurückkehren. Legt das Datenbank-Backup deswegen mit der Option „Drop Table“ an, um die gesicherte Version bei laufendem Betrieb Eurer Website wieder herstellen zu können, ohne einen Ausfall zu haben.

Achtung: Die Adresse zur Sitemap ist nicht dieselbe

Der Name der Sitemap-Datei lautet anders. Deswegen richtet bitte eine 301-Weiterleitung der Yoast Sitemap (sitemap_index.xml) auf die SEO Press Sitemap (sitemaps.xml) ein und teilt Google die neue Adresse in der Google Search Console mit. So bleibt Ihr auf der sicheren (Web)seite! 🙂

Nachtrag vom 11. Mai 2020

SEO Press Pro Google Analytics Auswertung nach 2 Monaten

SEO Press Pro Google Analytics Auswertung nach 2 Monaten

Fast zwei Monate habe ich jetzt schon SEO Press Pro in einem Projekt testweise im Einsatz und die Statistiken offenbaren mir eine gute Entscheidung getroffen zu haben. Die Besucherzahlen haben sich verzehnfacht und der Anteil an Besuchern aus der organischen Suche ist signifikant angestiegen. In diesem Google Analytics Chart an sieht man, wie der Traffic unter Einsatz von Yoast SEO free stagnierte und seit der Installation von SEO Press Pro am 15.4.2020 um das 10-fache anstieg. Tendenz weiter steigend.

Da ich einige Tests über SEO Press gelesen hatte und ich $39 pro Jahr für unendlich viele Websites als einen sehr fairen Preis empfinde, habe ich mir die SEO Press Pro Version gekauft und werde diese fortan auf allen meinen Websites einsetzen.

Denkt Ihr auch über einen Wechsel nach? Oder habt Ihn bereits vollzogen? Schreibt es in die Kommentare und diskutiert mit über Sinn oder Unsinn.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Werbung

Diese Website verwendet das Divi Theme mit dem Divi Page Builder und dem Divi Theme Builder:

Elegant Themes Divi - WordPress Page Builder
  Elementor Pro - WordPress Page Builder
 
 

Pin It on Pinterest

Share This